Donnerstag, 17. August 2017

1+1=1



Keine Sorge ich kann rechnen. Aber ich war ganz entzückt, wie ich während meiner Nähstunde erkannt habe, dass das aktuelle Wollprojekt zum aktuellen Nähprojekt passt. Und es kommt noch besser.

Zuerst zum Rock: Den Stoff habe ich im Stoffeck ergattert. Eigentlich wollte ich für das Tochterkind einen Kleiderstoff kaufen, aber die hat sich nichts gefunden (unverständlich bei der Auswahl - aber halt Girli), dafür ich um so mehr. Ich liebe Falmingos und die Farbe fand ich auch passend für den Herbst. Petrol mit hellgelb und Hummer finde ich einfach Hammer, das geht immer.




Der Schnitt ist der Bleistiftrock Frau Tilda von Hedi. Genäht habe ich ihn ohne Taschen. Ich mag die Passe hinten. Das macht so einen richtig schönen Hintern. Es ist der zweite Rock, den ersten muss ich erst abfotografieren. Man sieht ich bin vom Schnitt begeistert. Bei meiner Kaufgröße 40 paßt M perfekt ohne abwandeln oder anpassen zu müssen.



Seit wirklich einer Ewigkeit häkle ich jetzt aufgrund der immer wiederkehrenden Schmerzen in den Fingergelenkten an meinem Seelenwärmer. Auf die Fährte des Musters hat mich wie immer meine zweite Popobacke "Martina die Große" gebracht.



Ich war von Anfang an verliebt in das Muster. Es ist extrem leicht und besteht aus zwei Reihen, die sich immer wieder wiederholen. Die Beschreibung zum Shrug Sarah von Katja Löffler ist ein Traum und absolut Anfängertauglich. Ich habe es geliebt auf den kurzen Fahrten in die Arbeit herauszunehmen und weiterzumachen - man muss nicht viel denken und es zahlt sich auch auf kurzen Strecken aus, weiterzumachen. Wie gesagt, ich weiß nie ob es geht, daher nutze ich jede Minute, in der ich häkeln kann.

Das Garn ist von Jacqueline Benedek die unter dem Label Jacquelines kleines Wollstübchen ihre Bobbel vertreibt. Gebraucht habe ich rund 1000m und gearbeitet mit NS4. Durchgehend gibt es einen Lurexfaden und ich bin ganz verliebt in die Farbe. Auch wieder so ein Basicteil, das sich mit allem kombinieren läßt. Love it!



Also wirklich ein Wahnsinn, wie gut das harmoniert. Das kommt davon, wenn man eine Farbberatung in Anspruch nimmt, irgendwann geht ohne zu denken, das Farbkonzept auf. So sehr ich am Anfang mit dem Frühlingstyp haderte, so innig liebe ich ihn jetzt - jetzt wo ich das Farbschema intus habe.

Und als Draufgabe passt auch noch die Kette aus der aktuellen "my Little box" dazu und das Armand aus eben dieser nur vom Juni. Ist das nicht ein Hammer!!! Herzlichen Dank an Geraldine von cherrysworld. Die hat mir die Box empfohlen. Monatlich gibt es Produktproben und andere Kleinigkeiten, die Frau braucht. Bis jetzt für mich ein voller Erfolg. Lauter tolle Sachen!!! Zum Weiterempfehlen. Schon wegen der Boxen, die Frau auch gut nutzen kann.




Wie ich gesehen, habe wie gut sich das jetzt alles kombinieren lässt, bin ich extrem zufrieden geworden. Jetzt bin ich dort wo ich hin wollte. Ich kann es nur immer wieder sagen - ab 40ig wird das Leben voll GEIL, du bist angekommen und kannst genießen und hast noch Energie um die Welt auf den Kopf zu stellen. In diesem Sinne ...


vergiss die Welt
friss das Glück
atme den Wahnsinn

XOXO Martina

verlinkt:

Freitag, 11. August 2017

Schokobananenkuchen

Letztens wie ich in den Kühlschrank sah - lagen dort wieder mal braune - fast schwarze Bananen. Wie mich das nervt - zuerst muss man kaufen, weil die Kinder unbedingt Bananen wollen und dann ...





Gott sei Dank hat Hedi genau zum richtigen Zeitpunkt ihren Low-carb-Bananenkuchen gepostet. Den konnte ich jedoch nicht in die Tat umsetzen, weil mir wesentliche Zutaten fehlten - aber das hole ich sicher nach, der klingt voll lecker.




Also ein Rezept gesucht und mit Unterstützung der 5-jährigen Nichte und dem Tochterkind gebacken mit viel Pfusch gebacken.



Was soll ich sagen - lecker-schmecker - die Kinder waren begeistert, weil der Kuchen nach "Schokobanane" schmeckt. Mich hat vor allem die der extrem saftige Kuchen und die simple Zubereitung überzeugt.



Ich bin restlos begeistert - jetzt habe ich ein akzeptiertes Familienrezept in dem ich Bananen und Schokoosterhasen verarbeiten kann. Jawohl - ich bin stolze Besitzerin von mehrere Schokoosterhasen, die bis Dato vom Nikolo abgelöst wurden. Jetzt nicht mehr - mit 2x Kuchen ist Ostern für heuer Geschichte - blöd Grins .....








Das brauchst du:


250g     Butter
170 g    Zucker
1 Pkt.    Vanillezucker
4           Eier
1 Pkt.    Backpulver
150 g    Mehl
150 g    Speisestärke
150 g    Schokodrops oder Schokoladereste (auch Kinderschoki oder Ü-Eier eigenen sich)
2 EL     Kakaopulver
4           mittlere reife Bananen





So geht es:


1.Eier, Butter, Zucker, Vanillezucker schaumig schlagen
3. Kakao dazugeben und kurz weiterschlagen
4. Bananen zerdrücken und unter die Masse heben.
3. Backpulver mit Mehl und Speisestärke abmischen und vorsichtige mit den Schokotrops unter die
    Masse heben.
6. auf ein befettetes Blech streichen und bei ca 160°C Umluft ca. 60 Minuten backen
    (Nadelprobe empfiehlt sich)


Wer noch geriebene Nüsse oder Kokosflocken zu Hause hat und verbrauchen muss - das kann ich mir auch gut vorstellen.





Na dann - Mahlzeit



XOXO Martina



Verlinkt:
Freutag

Donnerstag, 10. August 2017

Bunte wie das Leben

Meinen wunderbaren, bunten Rock mag ich euch nicht vorenthalten. Völlig Alltagstauglich, gemütlich und ruck zuck fertig. Einfach den Stoff doppelt genommen (spar ich mir das Füttern) 10cm weiter als die dickste Stelle (bei mir der Hintern) zusammengenäht und dann ein Bündchen drauf.





Einfach, unkompliziert, effizient aber mit Wirkung. Farbe und Muster liebe ich, weil jedes Leiber dazu passt. Mit Jeansjacke, wird er  mich in den Herbst hinein begleiten und im Frühjahr bei den ersten Sonnenstrahlen schon wieder den Kasten verlassen dürfen.



Wo ich den Stoff gekauft habe? Schlagt mich - ich habe keine Ahnung. Ich kann mich wirklich nicht mehr erinnern. Es war einer meiner ersten Stoffe und wenn mich nicht alles täuscht habe ich ihn bei der Edelstoff erstanden. Aber das sind nur Fetzen einer Erinnerung, die nicht stimmen muss. Das Bündchen war im Goodibag der Alles näht.

Den Schmuck habe ich von Christine, die unter dem Label Christinas bunte Welt designt. Ihr Schmuck passt so wunderbar zu meinen bunten Sachen und ich bin ganz entzückt. Superschön verarbeitet und extrem detailverliebt - love it. Kann ich nur weiterempfehlen.



liebe Grüße Martina

verlinkt:


Sonntag, 6. August 2017

Sonntagsbilder

Ich bin noch immer im Urlaubsmodus bis Dienstag und seit zwei Tagen aufräum- und dekowütig. Ich muss in meinem Leben Platz schaffen und frei werden. Der Mutter-Tochter-Urlaub war so wunderbar und hat mir viel Zeit zum Nachdenken gelassen. Meine Pläne werden immer konkreter.

Dazu kommt die Diagnose Fibromyalgie, die mich ein wenig unrund werden lässt und die Symptome mich von heute auf morgen mit voller Wucht treffen. Was das ist werde ich noch in dem einen oder anderen Poste ausführlicher berichten. In jedem Fall hat das Kind einen Namen und wurde zum Gesamtbild. Viele Symptome sind plötzlich eine Einheit und gehören zusammen.

Und nein ich werde nicht einfach nur alt und senil - das sind auch keine eingebildeten Wehwechen oder ich ein Psycherl. Wie schön das ist, wenn man bescheid weiß und nicht mehr an sich zweifeln muss. In jedem Fall geht das jetzt rasant mit den Symptomen und lässt mich mein Weltbild überdenken.

Also eine äußerst spannende Zeit liegt hinter mir bzw. auch vor mir und deshalb geh ich jetzt mal alles ruhiger an. Den entspannten Sonntag zeig ich euch in Bildern und verlinke wie immer zu Anita von Grinsestern.


Kasten zusammengeräumt und aussortiert

Sommerflieder aus dem Garten eingefrischt

Fotos im Bad aufgehängt - Falmingo das neue Einhorn

Erdbeermarmelade eingekocht - herrlich der Duft im Haus

gleich ein Brot verspeist

weiter dekoriert
ein Biskuitroulade für den morgigen Besuch gemacht
 
 
Euch wünsch ich eine wunderbare Woche
 
XOXO Martina
 
 

Donnerstag, 3. August 2017

Ein Katzenjammer ...


... war das gar nicht - meine zweite Loki. Der Stoff ist wieder einmal von seiner Hoheit der Stoffprinzessin und musste auf der "Alles Näht" in mein Eigentum übergehen.

Ich bin ja nicht der Katzenmensch sondern liebe Hunde, aber bei der Katzenvisage kann ich nur eine Ausnahme machen. Ich liebe das "G´schau" der Katzen". So richtig "Geh mir ja nicht auf den S..., sonst spürst du meine Eigenwilligkeit". Lovely




Mein erstes mal auch so ein großes Muster. Aber passt super finde ich.

Genäht habe ich mir wieder Loki von Hedi für den Urlaub. Diesmal die vordere Länge wesentlich kürzer um eine Art Tunika zu erhalten und tragbar mit Leggings. Die hintere Länge habe ich nicht verändert also ist der Unterschied zu hinten eindeutig. Habe ich schon erwähnt, dass ich den Schnitt liebe. Wieder habe ich mir die Bündchen erspart - ich glaub ich sollte mal schauen, woher mein Trauma kommt. MMMhhhh.



Eins kann ich auch noch berichten. Wer sich aus dem Stoff was näht muss den Blicken der anderen stand halten. Ich habe das Outfit in die Arbeit angezogen - ich muss mich ja sowieso in die Spitalskluft schmeißen. Aber am Weg dorthin stand ich eindeutig unter Beobachtung. Ich glaub es gab niemanden der mich nicht angestarrt hat. Ich bin extrovertiert und liebe die Bühne also kein Problem den Leuten in die Augen zu schauen.




Aber ich kann nicht anders, der Stoff mit diesem Schnitt trägt sich nun mal so angenehm. Ich sollte eine schwarze Leggings in Wien damit kombinieren, vielleicht ist das dann dezenter. Naja - Frau muss ja nicht die Erwartung anderer erfüllen. Zwinker.

Und wie immer das obligatorische Armband kombinierte mit einem selbst gefädeltem Armband.




Jetzt noch der offizielle Aufruf:
MUTIG ANDERS SEIN! Das fetzt.
verlinkt: 

Dienstag, 1. August 2017

Drunter wird´s bunt


Ich bin ja so wie viele inzwischen auch stolze Besitzerin unzähliger Jerseyreste. Was eignet sich besser als die Unterwäsche passend zur Oberbekleidung zu machen.



Also habe ich mich an das kostelose Schnittmuster von Pattydoo "Eve" gewagt. Wirklich simpel. Ganz easy zu nähen, mit der Videoanleitung ein Kinderspiel. Meine Kaufgrösse 40ig passt perfekt und schmiegt sich an mein Popscherl, dass es eine Freude ist.

Tragefotos spare ich euch, weil so ästhetisch ist das auch wieder nicht.




Diese habe ich bei einem gemütlichen Tag bei Claudia alias Malala gemacht. Im Werksalon - einer wirklich tollen Lokation - durfte ihre Cover benutzen. OK - es heißt sparen, weil es ist halt schon unschlagbar schön - auch bei Unterhosen.


Die Gummis habe ich über FB von einer wunderbaren Verkäuferin erstanden. Einen ganzen Karton zu einem unschlagbaren Preis mit super Qualität. Damit stehen dem Unterhosentraum nichts mehr im Weg.

verlinkt:





Sonntag, 30. Juli 2017

Sonntagsbilder

Also was ich heute mit meinen Händen gemacht habe kann ich euch ganz genau sagen - nur Spasssachen. Ich weile mit dem Tochterkind seit heute in der H2O-Therme  in Bad Waltersdorf bin und werde das auch noch weiter 4 Tage machen.

Wir leisten uns einen Mädl´s Urlaub mit allem drum und dran. Nichts werden wir auslassen und unsere Auszeit von den Männern genießen. Ich freu mich tierisch, weil es jetzt so weit ist, dass wir das machen können und beide auch noch die gleichen Interessen haben. Na gut - fast, weil soviel wie der Wasserratz im kühlen Nass ist .... die Zeiten sind bei mir vorbei. Aber Mutter-Tochter-Massage, da sind wir uns in jedem Fall einig!

So und jetzt zu meinen Bildern!
Die verlinke ich gleich zu Anita von Grinsestern und schau,
wie die anderen Mädl´s den Sommer genießen.

Noch schnell Fotos für das nächste Poste gemacht
Polster aufgeblasen
Cola zero getrunken 
Gehäkelt
Mittag gegessen 
Mit Bankomat gezahlt
Koffer zum Zimmer gebracht

XOXO und eine wunderbare Woche
Martina